Am 29 September 2020 ist Philipp Hotzenköcherle nach kurzer schwerer Krankheit von uns gegangen. Wir sind zutiefst traurig.

180316 Philipp Portrait webEnde 2017 meldete sich Philipp Hotzenköcherle beim Quartiervereinspräsidenten: Er möchte gerne sein Know-how dem Quartierverein zur Verfügung stellen. Dieses Angebot nahmen wir dankend an. Ab sofort beteiligte sich Philipp an den Aktivitäten des Vorstandes, und im März 2018 wurde er in den Vorstand gewählt. Dort widmete er sich mit viel Engagement dem Ressort „Sicherheit“. Für diese Aufgabe war er als ehemaliger Kommandant der Stadtpolizei Zürich prädestiniert. Im Auftrag des Vorstandes entwickelte er ein Konzept, um Vandalismus zu bekämpfen und die Sicherheit im Quartier zu erhöhen. Dabei setzte er prioritär auf Prävention, und die Vernetzung der verschiedenen Player im Quartier war ihm ein Anliegen. Dank seiner hohen Sachkompetenz konnte er sein Konzept umsetzen – zum Wohl von Witikon. Zudem organisierte er zusammen mit dem Pflegezentrum Witikon den Neujahrapéro. Diese Veranstaltung entwickelte sich unter der Ägide von Philipp zu einem beliebten Treffen der Quartierbevölkerung.

Mit seinen besonnenen und klaren Voten setzte Philipp Akzente an den Sitzungen des Vorstandes. Er war in hohem Masse sachkompetent und zuverlässig. Mit diesen Tugenden setzte er sich unermüdlich für die Lebensqualität in Witikon ein. Darüber hinaus war Philipp sehr hilfsbereit: So standen er und seine Frau Michèle bei den Veranstaltungen des Quartiervereins stets als treue und einsatzfreudige Helfende im Einsatz.

Wir vermissen Philipp und werden ihn als besondere Persönlichkeit stets in dankbarer Erinnerung behalten, er bleibt in unseren Herzen.

Balz Bürgisser
Präsident Quartierverein