finnenbahn Einweihung 1Im Jahr 2006 nahmen Vertreter der Quartierentwicklungskommission (QUEK) des Quartiervereins Witikon Kontakt mit den städtischen Behörden auf. Im Frühling 2007 signalisierte Grün Stadt Zürich die Bereitschaft, eine Finnenbahn mit integriertem Vita Parcours im Hau in Witikon zu bauen, falls dies einem Bedürfnis der Witiker Bevölkerung entspreche. Um den Bedürfnisnachweis zu erbringen, beschloss der Vorstand des Quartiervereins, eine Petition für eine neue Witiker Finnenbahn zu lancieren. Im September und Oktober 2007 wurden über 800 Unterschriften im Quartier gesammelt. Christoph Schmid und Georges Keck, engagierte Mitglieder der QUEK, übergaben anfangs Dezember 2007 die gesammelten Unterschriften dem damaligen Direktor von Grün Stadt Zürich, Ernst Tschannen. Er war so beeindruckt, dass er die Finnenbahn planen liess und die Finanzierung sicherstellte. Gebaut wurde die Laufbahn im Sommer 2008 von den Mitarbeitern des Waldreviers Nord unter der Leitung von Förster Emil Rhyner. Am 24. Oktober 2008 wurden Finnenbahn und Vita Parcours feierlich eingeweiht.

zurück