Apero 1 Eingang webDie ersten Tage des neuen Jahres sind vorbei. Und trotzdem war am Abend des 5. Januar 2017 im Pflegezentrum Witikon Festbetrieb angesagt. Der Quartierverein Witikon hatte zusammen mit den Verantwortlichen des Pflegezentrums Witikon den ersten Neujahrapéro im frisch sanierten Bau A organisiert. Gegen 250 Personen fanden sich im festlich dekorierten Foyer des Pflegezentrums ein. Die Anwesenden hörten aufmerksam den Ansprachen von Stefan Koller, Betriebsleiter des PZW und von Balz Bürgisser, Präsident des QV Witikon zu.Begrüssung web Anschliessend zeigte die Küche des Pflegezentrums ihr Können. Die Gäste konnten Risotto, Raclette und Älplermakaronen geniessen. Alles war exzellent zubereitet. Dazu spielte eine Musik und die Stimmung war grossartig. Man war sich einig, dass das Pflegezentrum mit zurzeit 148 Bewohnern zu Witikon gehört und willkommen ist. Es wurde auch betont, dass der Einbezug der Bevölkerung in die Aktivitäten des PZW sehr erwünscht ist. Den Besuchern und der Öffentlichkeit steht eine grosse, einladende Cafeteria mit täglich frischen Angeboten und Zugang zum gepflegten Garten zur Verfügung. Das Jahr 2017 wurde sprichwörtlich festlich begrüsst und zum Abschluss des Anlasses konnten alle Besucher ein kleines Geschenk mit süssen Glückwünschen nach Hause mitnehmen. Die Endhaltestelle Kienastenwies des Busses Nr. 34 liegt direkt vor dem Eingang des Gebäudes. Ein Besuch in der Cafeteria zur Musse und Entspannung beim Spazieren ist sehr einfach möglich. Wie war doch ein Vorsatz fürs 2017: Mehr Bewegung!

 

 

Tambouren 2016 webAm Mittwoch, 2. November 2016 war es wieder soweit. Etwa 900 grosse und kleine Witikerinnen und Witiker kamen am Abend bei trockenem Wetter an die Carl-Spitteler-Strasse zur katholischen Kirche. Punkt 18.45 Uhr startete die Lichterkette mit den vielen prächtig geschnitzten Räben: Der traditionelle Räbeliechtli-Umzug leuchtete weiterherum sicht- und hörbar auf seinem Weg durch Witikon. Es war wie immer ein wunderschöner Anlass begleitet von vier Räbewagen 2016 webTambouren. Das Schulhaus Looren beeindruckte mit einem grossen Räben-Wagen. Am Ziel bei der Boller Schür angekommen erwartete die Kinder das beliebte Schoggibrötli und der warme Orangenpunch. Es war ein tolles Geplauder und die ganze Teilnehmerschar hatte sichtlich viel Vergnügen. Der Quartierverein mit Therese Näf und einigen Vorstandsmitglieder haben dazu beigetragen, dass diese Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden konnte. Ein besonderer Dank geht an Denise Kiefer. Sie hat die Räben besorgt, die Verteilung an die Schulen und Kindergärten veranlasst sowie den Umzug professionell organisiert.


Ruhebank 1

Bewegung um die Ruhebänke in Witikon

Der Quartierverein will sich vermehrt um die Ruhebänke in Witikon kümmern. Dazu hat er einen Ausschuss eingesetzt. Wer Zeit und Interesse hat, kann sich beteiligen.

 

Lesen Sie hier den das Anliegen im Detail

Werbesäule web
 

Beleuchtete Plakatsäule - Rückzug des Rekurses

Die Stadt plant, an der Witikonerstrasse 390 (zwischen Parkplatz und Strasse) eine drehbare und beleuchtete Plakatsäule zu installieren. Die Säule ist 4,5 Meter hoch und wird bis Mitternacht in hellem Glanz erstrahlen. Der Quartierverein hat keine Legitimitation um gegen dieses Ansinnen Rekurs einzulegen.

Lesen Sie hier die vollständige Begründung

Meyerhofscheune

Die Sanierung und Erneuerung der Meyerhofscheune wird jetzt von der Stadt im Detail geplant. Die Struktur der Begleitung dieses Projektes von Seiten Witikons wurde vereinfacht.

Lesen Sie hier die Details der neuen verschlankten Begleitstruktur

 

 

ADM 2016 Quartierverein webm Samstag, 17. September 2016 war die Bevölkerung von Witikon schon um 9 Uhr im alten Dorfkern am Fuss des Kirchenhügels beim Dorfmärt unterwegs. Wie immer war es ein Anlass mit viel Abwechslung. Das Wetter bot Sonnenschein und Wolken mit angenehmen Temperaturen. Und der prognostizierte Regen machte einen weiten Bogen um Witikon. Es herrschte emsiges Treiben und eine bezaubernde DM 2016 Kinderflohmarkt webAtmosphäre an den vielen Ständen. Viel Abwechslung bot auch das Musikprogramm: Vom Accordeon Orchester über Blasmusik, von der Drehorgel über das Alphorn bis zum Orgelspiel, den karibischen Klängen und der Dixieband wurde für jedermann etwas Passendes geboten. Auch für die Kinder mit ihren Eltern gab es viel Betrieb. Der Kinderflohmarkt und das Karussell waren die beliebten Höhepunkte. Bis in die DM 2016 Karussel webAbendstunden gab es Gelegenheit zum Flanieren und zum gemütlichen Zusammensein im Holzerstübli oder in der Jordi Schüür. Ein grosses Kompliment geht an das Organisations-Team mit Denise Kiefer von Niederhäusern, Vanessa Kiefer und Walli Kühnis. Der Dorfmärt 2017 wird ganz sicher  stattfinden. Damit niemand das Datum vergisst hat der Quartierverein immer noch Witiker Kalender 2017 im Angebot.

 

 

archiv

In unserer Rubrik "Trouvaillen aus dem Archiv" erfahren Sie in loser Folge, was Witikerinnen und Witiker vor Jahrzehnten beschäftigt hat. Dabei kommen immer wieder aus heutiger Sicht amüsante, wissenswerte oder sogar heute noch aktuelle Themen zur Sprache. 

Im Februar 1971 nahmen die Stimmbürger das eidgenössische Stimm- und Wahlrecht für Frauen mit 65,7% Ja-Stimmen an. Kurz darauf hat der QV Witikon zu einem Politischer Informations-Nachmittag für Frauen eingeladen ..... lesen Sie selbst die Trouvaille 11

Die Trouvaille 12 zeigt die Einladung der Evangelisch-reformierten Kirchenpflege und des QV Witikon von 1970 an die Bevölkerung zu drei Tagungen .... weiter zur Einladung mit teils provokativen Fragen

  

 

Die Quartierentwicklungskommission (Quek) ist eine Kommission des Quartiervereins Witikon und hat den Auftrag, den Vereinsvorstand in allen Fragen der Planung und des Verkehrs  zu beraten und zu entlasten. Die Aufgabenstellungen sind vielfältig und öfters sind es Projekte der Stadt Zürich, welche die Quek beurteilt. Und das alles in einem lebendigen, spannenden Quartier.

Haben Sie Lust, in der Quek mitzuarbeiten?

 

Buslinie 34 WebSeit vielen Jahren setzt sich der Quartierverein - mit Präsident Balz Bürgisser als treibender Kraft - für eine direkte öffentliche Verbindung von Witikon ins Stadtzentrum ein. Unter anderem wurde ds Anliegen mit zwei viel beachteten Petitionen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Nun scheint der Einsatz von Erfolg gekrönt zu sein: Die VBZ plant, die direkte Anbindung von Witikon ins Stadtzentrum Realität werden zu lassen. An der Mitgliederversammlung 2014 stellte ein Exponent der VBZ die Pläne vor. 

 

 

Ganz neu sind Schokolade-Tafeln mit Witiker Wappen in einer Witiker Verpackung erhältlich. Die Schokolade kann auf dem Sekretariat des Quartiervereins gekauft werden. Achtung: Es sind nur 40 Tafeln der Witiker Schoggi vorrätig. 

 

 

 

 

 

 

gz logo klein

Brauchen Sie ab und zu eine Hilfe im Hausalt oder Büro? Witiker Oberstufenjugendliche freuen sich über Aufträge.
Das Team der Jobbörse ist am Mittwoch von 13:30 – 17:00 unter 044 422 75 61, oder perMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.